Samstag, 01. Oktober 2016

Oberbürgermeister empfängt Stadtschützen im Friedenssaal

Eintragung in das goldene Buch der Stadt
Eintragung in das goldene Buch der Stadt

Stadtschützenkönig Kevin Prestel (M.) und sein Gefolge wurden am Samstag von Oberbürgermeister Markus Lewe (2.v.r.) im Friedenssaal empfangen. Dort trugen sich der Jungschützenkönig Kevin Riedel vom Bürgerschützenverein Mühlenfeld-Alt und der Kinderkönig Jannis Wischer von Sankt Johanni in das Goldene Buch der Stadt ein. Der diesjährige Stadtschützenkönig kommt vom Verein Hubertus Angelmodde, in dem Oberbürgermeister Markus Lewe ebenfalls Mitglied ist. In seiner kurzen Ansprache betonte der Oberbürgermeister, wie wichtig die Schützenvereine für das gesellschaftliche Leben in der Stadt Münster seien. Quelle: Westfälische Nachrichten 

Sonntag, 04. September 2016

Mühlenfelds erster Stadt-Jungschützenkönig

Stadt-Jungschützenkönig Kevin Riedel
Stadt-Jungschützenkönig Kevin Riedel

Mühlenfeld-Alt hat seinen ersten Jungschützenkönig der Stadt Münster. Am Nachmittag holte Kevin Riedel den Vogel runter. Sichtlich erfreut nahm er am Schießstand die Glückwünsche entgegen.

Quelle: ir

Montag, 15. August 2016

Festball für Maik Kaminski

Maik Kaminski regiert das Mühlenfeld. Der 23-jährige Gerüstbauer setzte sich vor einer Woche mit dem 185. Schuss in einem spannenden Wettkampf vor Vizekönigin Marion Weber durch und gewann die Königswürde. „Ich bin von klein auf im Verein“, sagte der neue Regent, „ich wollte immer schon König werden, aber dass es jetzt geklappt hat, ist Zufall und Glück.“ Der Königsball in der Gaststätte „Wersehof“ in Handorf war an diesem Wochenende der krönende Abschluss des Schützenfestes. Der Vorsitzende Ulrich Lücke proklamierte zu Beginn der Veranstaltung das neue Königspaar. Zur Königin hatte sich Maik Kaminski seine Schwester Michelle gewählt, als Ehrendamen Marion Steffen und Jennifer Riedel und zum Adjutanten den Jungschützenkönig Kevin Riedel. Das Königspaar eröffnete die Tanzfläche mit einem Walzer. DJ Martin sorgte für die passende Musik, und bei der Tombola konnte man mit etwas Glück gewinnen. Zu später Stunde führten Claudia Kämper und Klaus Mersch einen Sketch unter Regie von Karin Veldmann auf, zu dem sie sich als Oma und Opa kostümiert hatten. Sie brachten die Vereinsmitglieder zum Lachen. Quelle: Westfälische Nachrichten

Dienstag, 9. August 2016

Maik Kaminski siegt bei Bürgerschützen

Maik Kaminski war selbst überrascht: „Ein sehr tolles Gefühl, damit habe ich nicht gerechnet“, sagte der Schütze nach seinem goldenen Schuss, dem 185. „Nach dem der vorletzte Schuss gefallen war, habe ich mir einfach gesagt: Jetzt muss das Ding runter!“ Sichtlich begeistert ließ sich der neue Schützenkönig des Bürgerschützen-vereins Mühlenfeld-Alt e.V. feiern. Als Königin steht ihm Michelle Kaminski zur Seite. Das Schießen fand am Restaurant Vennemann statt. „Bereits am Samstagabend wurde dieVereinsgaststätte Pröhlken geschmückt“, berichtete der erste Vorsitzende Ulrich Lücke. Dort sollte dem Königsschießen am Sonntagnachmittag noch ein Ausklang folgen und am Montag ein Frühschoppen. Betrübt zeigte sich Lücke einzig vom Mitgliederschwund der Schützenvereine, der sich im Stadtgebiet besonders zeige und von dem auch der Bürgerschützenverein nicht verschont bleibe. Einst zählte der Verein über 100 Mitglieder, zurzeit sind nur noch rund 60. „Ich glaube, allgemein in einen Verein zu gehen und sich zu binden, das hat abgenommen. Jeder ist Individualist und möchte frei sein in seinen Entscheidungen“, sagte Lücke. „Nichtsdestotrotz ha-ben wir auch einige junge Leute, aber es sind nicht genug, dass die Anzahl konstant bleibt. “Dennoch betonte der Vorsitzende besonders die gute Gemeinschaft, die seit eh und je unter den Schützen herrscht. Der, ganz dem Trend zum Trotz, erst 23-jährige neue Schützenkönig Kaminski ist bereits seit seiner Kindheit Mitglied im Verein. „Es ist für mich einfach von Jahr zu Jahr immer wieder ein Riesenspaß“, sagte er. Quelle: Westfälische Nachrichten